fbpx Klettersteigtour über die Via Ferrata Eterna auf die Punta Serauta an der Marmolada in den Dolomiten
Klettersteigtour über die Via Ferrata Eterna auf die Punta Serauta an der Marmolada in den Dolomiten

Klettersteigtour über die Via Ferrata Eterna auf die Punta Serauta an der Marmolada in den Dolomiten

Foto da: Christian Penning

Hochseil-Abenteuer für Könner
Die Route über den Ostgrat des Marmolada-Massivs liefert grandiose Ausblicke aus der Vogelperspektive und ist ein Highlight für Klettersteig-Fans.

Via Ferrata Eterna – der „ewige“ Klettersteig macht seinem Namen alle Ehre. Inklusive Zustieg sind 1120 Höhenmeter zu bewältigen. Dafür entohnt die Route über den Ostgrat des Marmolada-Massivs mit grandiosen Ausblicken. Ein Highlight für erfahrene Klettersteig-Fans.

  • signal_cellular_alt Difficoltà Difficile
  • straighten lunghezza 8.79 Km
  • schedule durata 7:30 h
  • arrow_drop_up dislivello 1120 m
  • arrow_drop_down discesa 1120 m
  • skip_next punto più alto 2962 m
  • skip_next punto più in basso 2057 m

Periodo consigliato:

gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Informazioni slla sicurezza:

Die 10 wichtigsten DAV-Empfehlungen zum sicheren Begehen von Klettersteigen.

Unsere Haftung für Inhalte findet Ihr hier.

Partenza

Passo Fedaia, 2074 m.

Coordinate

DD 46.453667 , 11.88794 DMS46° 27' 13.2012'' N 11° 53' 16.5840'' E

Arrivo

Passo Fedaia, 2074 m.

Transito trasporto pubblico

Mit der Bahn nach Bozen und weiter per Bus ins Fassatal.

Come arrivare

Auf der Brenner-Autobahn A22 bis zur Ausfahrt Klausen oder Bozen Nord. Weiter über das Sellajoch oder den Karerpass nach Canazei und auf der SS 641 auf den Passo Fedaia und beim Rif. Passo Fedaia parken.

Parcheggio

Parkplatz beim Rifugio Fedaia und der Fedaia-Bahn.

Punkt direkt in Google Maps anzeigen.

Direzione da seguire

Vom Passo Fedaia über den Schotterweg zum markierten Zustiegsweg. In einigen Schleifen bergauf Richtung Sas del Mul und weiter auf einem Pfad zum Einstieg an der Nordflanke der Punta Serauta. Nach einigen anspruchsvollen Querungen und Steilpassagen flacher über Felsplatten zur Punta Serauta (2962 m). Wer hier nach Bewältigung eines Großteils der Höhenmeter glaubt, es bald geschafft zu haben, der irrt. Es folgt ein erneut oft anspruchsvolles, langes Auf und Ab entlang des Grates bis zur Seilbahnstation Rifugio Serauta (2950 m). Künstliche Tritte in Form von Eisenleitern oder Stahlbügeln gibt es nur gegen Ende des Klettersteigs. Deshalb ist gerade an den Platten mit wenig Trittmöglichkeiten Erfahrung erforderlich.  Nach dem Besuch des Museums Marmolada Grande Guerra nimmt man am besten die Seilbahn hinab nach Malga Ciapela. Zurück zum Passo Fedaia am besten per Bus oder Taxi (Taxi Caio, Tel. +39 340 39612231). Oder – ehrlicher – zu Fuß über die Skipiste und den (flachen) Gletscher (alpine Erfahrung, Ausrüstung!) ins Tal absteigen.

Attrezzatura

Klettersteig- und Gletscherausrüstung, Helm sowie Sicherungsseil.

Das muss mit auf eine Klettersteig-Tour: ALPIN-Checkliste Via Ferrata.

Alles was Euch noch an Ausrüstung für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop. 

Aktuelle und unabhängige Tests zum Thema Klettersteig-Ausrüstung findet ihr hier.

-

[Non è prevista una guida per questo percorso.]

Offerte nelle Vicinanze
arrow_upward