fbpx Via delle Normali, Etappe 1: Cima d'Ambiez in der Brenta
Via delle Normali, Etappe 1: Cima d'Ambiez in der Brenta

Via delle Normali, Etappe 1: Cima d'Ambiez in der Brenta

Foto da: Christian Penning

Ausgesetzt & aussichtsreich

Die erste Etappe der Via delle Normali beginnt gleich mit einem Paukenschlag: Eine lange Traumtour im II. und III. Grad auf die Spitze der Cima d'Ambiez.

Die Cima d'Ambiez, ein von Nord nach Süd verlaufender Grat an der Westflanke der Brenta, zählt zu den Kletterklassikern in der Brenta. Die Ostwand ist von zahlreichen Führen durchzogen, die von Bergsteigern aus aller Welt eröffnet wurden. Die Spitze der Cima d'Ambiez ist dank der zahlreichen Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden einer der meistfrequentierten Klettergipfel der Brenta. Der Fels besteht aus griffigem Hauptdolomit. Der Zustieg am Rifugio Agostoni erfordert fünf Stunden Zeit. Also sollte man bereits am Vortag der geplanten Besteigung starten.

  • signal_cellular_alt Difficoltà Difficile
  • straighten lunghezza 11.78 Km
  • schedule durata 11:30 h
  • arrow_drop_up dislivello 1560 m
  • arrow_drop_down discesa 1250 m
  • skip_next punto più alto 3102 m
  • skip_next punto più in basso 775 m

Periodo consigliato:

gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Informazioni slla sicurezza:

Sicher Klettern: Das müsst ihr beim Vorsteigen beachten.

Felsklettern: Richtig sichern am Standplatz.

Felsklettern: 7 Tipps für Mehrseillängenrouten.

Unsere Haftung für Inhalte findet ihr hier.

Partenza

Pinzolo, Parkplatz Bergbahn, 775 m

Coordinate

DD 46.167287 , 10.806399 DMS46° 10' 2.2332'' N 10° 48' 23.0364'' E

Arrivo

Rifugio XII Apostoli, 2489 m

Transito trasporto pubblico

Mit der Bahn nach Mezzocorona im Etschtal. Weiter per Bus nach Madonna di Campiglio.

Come arrivare

Über die Brenner-Autobahn (A22) bis zur Ausfahrt Mezzocorona. Weiter Richtung Val di Sole (SS43/42) und ab Dimaro auf SS 239 über Folgarida nach Madonna di Campiglio.

Parcheggio

Parkplatz Bergbahn in Pinzolo.

Punkt direkt in Google Maps anzeigen.

Direzione da seguire

Zustieg Rifugio Apostoli

Von Pinzolo mit der Seilbahn und dann mit dem Sessellift zum Doss del Sabion m 2101. Man folgt dem Weg auf der Skipiste und steigt zum Passo Bregn de l'Ors (Bärenpass) 1836 m ab (0:45 Std.). Nun dem Weg Nr. 307 folgen bis zum Piano di Nardis (Trockener See) 1822 m (0:30 Std.). Am Ende steigt man zur Scala Santa (Heilige Treppe) hinauf und erreicht über Geröll und Felsen die Schutzhütte (ca. 1:45 Std.) Öffnungszeiten der Bergbahnen vom 25.06. bis 11.09. von 8.30 bis 17.30 Uhr vom 06. bis 21.08. von 8.00 bis 17.30 Uhr.

1. Etappe Rifugio Apostoli – Cima d'Ambiez und zurück
Vom Rifugio XII Apostoli über die recht ausgesetzte Via Ferrata Castigliori zum Rifugio Agostini. Nun von der Agostini Hütte über Weg Nr. 358 in Richtung Bocca d'Ambiez zur mit Drahsteilen gesicherten Scharte am Fuß der Ostwand der Cima d'Ambiez. Es gibt zwei Normalwege: von Süden und von Norden.

Der Aufstieg erfolgt über den Normalweg von Süden: Am waagerechten Basisband nach links, es führt zu einer einfachen Rinne zwischen der Südwand der Cima d'Ambiez rechts und der Torre d'Ambiez links. Von der Scharte nach links aufsteigend erreicht man ein kleines Felsband unter einer senkrechten, schwarzen Wand. Von hier folgt man den Steinmännern zuerst 15 m nach links, dann 15 m nach rechts bis zum zweiten Band. Auf griffigen Platten über eine senkrechte Mauer des Kamins rechts und dann nach links zum nächsten Band queren. Von hier zur Verschneidung (Rinne). Dieser bis zum Ende folgen und dann über griffige Platten rechts aussteigen. Weiter auf dem dritten Band unter die Gipfelwand. Über die letzte Felsmauer (70 m, I/II) über Felsen, Rinnen und kleine Wände den Steinmännern folgend in die Wandmitte. Dann auf dem Südgrat über einfache Felsstufen weiter zum flachen Gipfelgrat.

Abstieg Normalweg von Norden: Vom Gipfel dem wenig steilen Grat bis zu einer horizontalen Stufe folgen. Von hier über den Einschnitt des Grates enlang der tiefsten unter den parallelen Rinnen vorsichtig auf brüchigem Fels absteigen. Die Rinne führt mit neun Abseillängen zu einem Schuttsattel bei einem Pfeiler an der Seite der Vedretta dei Camosci. Hier nach rechts queren bis zu einem Kamin (zwei weitere Abseillängen). Etwa 20 Meter vor dem Ende der Rinne rechts auf das Band zum Aufschwung oberhalb der Bocca d'Ambiez. Nun letzte Abseillänge zur Bocca d'Ambiez. Über den Klettersteig Ferrate dell'Ideale und Weg Nr. 304 nach Osten bis zur Vedretta d'Ambiez (eventuell Steigeisen nützlich) und dann auf Weg 358. Über den Brentari-Steig auf steilem Schotterkegel absteigen zur Agostini-Hütte. 

Eine sehr detailierte Beschreibung der Route und Topos gibt es im Buch: Collegio delle Guide Alpine del Trentino: Dolomiti di Brenta – La Via delle Normali. Idea Montagna, Editoria e Alipinismo. ideamontagna.it

Attrezzatura

Kletterausrüstung (Klettergurt, Helm!), Einfachseil (60 m), 8 Expressschlingen. Je nach Jahreszeit Steigeisen.

Das darf bei keiner Klettertour fehlen: die ALPIN-Checkliste Klettern.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Klettern findet ihr hier.

Alles was Euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

-

[Non è prevista una guida per questo percorso.]

Offerte nelle Vicinanze
arrow_upward