fbpx Zweiter Sellaturm, Glückverschneidung, Südwestwand
Zweiter Sellaturm, Glückverschneidung, Südwestwand

Zweiter Sellaturm, Glückverschneidung, Südwestwand

Foto da: Oliver Knorre

Kurze Klettertour die durch eine wunderschöne klassische Verschneidung auf den Gipfel führt.

Die Glückverschneidung ist nicht sofort vom Ersten Sellturm zu sehen, dafür jedoch die Kostner-Verschneidung, die links der Route liegt. Nach zwei einfachen Seillängen stellt sich die schöne Verschneidung vor einem auf. Spreizend und stemmend geht es durch sie hindurch. Die letzte Seillänge genießt man durch griffigen Fels.

  • signal_cellular_alt Difficoltà Media
  • straighten lunghezza 1.44 Km
  • schedule durata 3:15 h
  • arrow_drop_up dislivello 100 m
  • arrow_drop_down discesa 350 m
  • skip_next punto più alto 2598 m
  • skip_next punto più in basso 2244 m

Periodo consigliato:

gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Partenza

Erster Sellaturm

Coordinate

DD 46.510252 , 11.777462 DMS46° 30' 36.9072'' N 11° 46' 38.8632'' E

Arrivo

Albergo Maria Flora

Come arrivare

Von Wolkenstein oder Canazei die einzige Passstraße hinauf zum Sellajoch.

Parcheggio

wenige kostenlose Parkplätze am Albergo Maria Flora (Stand 09/2020), sonst vorher in Richtung Langkofelgruppe am Zustieg zum Pößnecker Klettersteig.

Direzione da seguire

Zustieg:

Aufgrund der Kürze der Route wird der Zustieg ab dem Ersten Sellaturm beschrieben, da die meisten Kletterer zuvor eine der Touren auf den Ersten Sellauurm geklettert sind. Ansonsten über den Normalweg auf den Ersten Sellturm.

Vom Übergang zwischen dem Ersten und Zweiten Sellaturm die deutlich sichtbare Rinne für ca. 40 Meter hinauf (I-II). Der Stand findet sich an einer Sanduhr an einem größeren Block.

 

Kletterbeschreibung:

1.SL: Den Block am Stand rechts nach oben, nach ca. 5-6 Meter links die Wand im geneigten Gelände hinauf klettern. Orientierung bietet die deutlich sichtbare Kostner-Verschneidung links. Stand auf einem Band an 2 Sanduhren (30m, III) 

2. SL: Vom Stand nach links in Richtung Kostner-Verschneidung für 2 Meter, nun rechts die Rampe (II) hinauf zum Stand unterhalb der Glück-Verschneidung, Stand an 2 Haken (20m, II-III)

3. SL: Die Verschneidung (die ihren Namen auch verdient) bis zum Ende hinauf, jetzt leicht links über geneigten Fels zum Stand an einem zementiertem Ring (30m, IV, 3 H, 1 SU)

4. SL:  Gerade hinauf und sich den einfachtsten Weg (mehreren Kletter-Möglichkeiten) zum Gipfel suchen (25m, IV-)

 

Abstieg:

Der Abstieg ist gleichzeitig der Normalweg auf den Zweiten Sellaturm. Vom Gipfel kurz nach Süden einen Meter absteigen und links um den Block herum. Nun nach Nord 5 Meter in eine Rinne zum Abseilring abklettern (II). Jetzt 15 Meter abseilen nach Nordosten abseilen oder im 3. Grad nach abklettern. An dem Sattel nun den Steigspuren nach Südosten folgen. (Ab hier auch alternativer Abstieg möglich, siehe Abstieg Piz Ciavazes, Vinatzer-Führe). Man gelangt auf eine Wiese und nimmt den Abzweig nach rechts (geradeaus gelangt man auf das Gamsband) nun geht es in Serpentinen weiter südostseitig hinunter. Es gibt eine Stelle an der kann man links und rechts herunter. Hier die Beschreibung nach rechts den Steinmännern folgen, es kommt eine Abseilstelle für 15 Meter, die aber auch zügig im II Grad abgeklettert werden kann. Nach ca. 20 Metern erreicht man an einem Köpfl eine weitere Abseilstelle, hier 20 Meter abseilen und den Weg nach rechts, Richtung Westen, über Wiesen unterhalb des Ersten Sellaturm zum Albergo Maria Flora folgen, insgesamt 1,5 Stunden. 

Attrezzatura

Normale Alpine Ausrüstung (NAA) und Camalots bis Größe 2

-

[Non è prevista una guida per questo percorso.]

Offerte nelle Vicinanze
arrow_upward