fbpx Cima Vezzena (oder Pizzo di Levico)
Cima Vezzena (oder Pizzo di Levico)

Cima Vezzena (oder Pizzo di Levico)

Foto da: Hotel Cristallo

Die Betonfestungen des 1. Weltkriegs bilden den Rahmen dieser Wanderstrecke entlang der Saumpfade, die von den Soldaten der vordersten Front während der harten Kämpfe zwischen der italienischen und österreichisch-ungarischen Armee trassiert wurden.

Anfangs wandert man zum eindrucksvollen Werk Cima Verle und dann zum Werk Spitz Verle, das durch seine mächtige Größe die Orographie des Gipfels verändert hat.

Von der Bergspitze ist das Panorama außerordentlich schön. Die zentrale Lage des Berges erlaubt einen Gesamtüberblick über das Valsugana-Tal und die Hochebene der Sette Comuni (Sieben Gemeinden).

Man stellt das Auto am großen Parkplatz vor dem Hotel-Restaurant Vezzena ab (1417 m) und beginnt die Wanderung auf der geteerten Straße in Richtung Norden an der Westseite des Hotels (Schild Restaurant Al Verle).

Nach etwa 200 m geht man an einer Wegteilung nach dem kleinen Restaurant nach rechts und beginnt eine kurze Aufwärtsstrecke auf geteerter Straße.

Die Straße steigt bis neben die Ruinen des Werks Cima Verle, das noch unverändert die Risse und Schlitze aufweist, die von den Schüssen der feindlichen Artillerie verursacht wurden.

Man verlässt es rechts und gelangt über eine lange leicht abwärts führenden Strecke an die Basis des Südhanges des Pizzo di Levico (oder Cima Vezzena), der inzwischen vor uns sichtbar geworden ist.

Nach Erreichen des Waldes, Ortschaft Busa Verle, unter den Südhängen der Bergspitze, beginnt links der Weg Sat 205 (Schild, 1467 m), der steil den Abhang hinaufsteigt und als Abkürzung dient.

Man geht auf der Straße weiter, die in den Wald eindringt und mit einer sanfteren Steigung zur Kehre nach rechts führt, wo geradeaus gehend die Militärstraße beginnt, die bis zum Gipfel des Pizzo di Levico führt (Schild, 1595 m).

Die kleineren Wegteilungen ignorieren, denen man auf der geteerten Straße begegnet.

Man verlässt die geteerte Straße und beginnt auf dem schönen, nie zu steilen Saumpfad auf die Südhänge der Cima Vezzena empor zu klettern und überquert dabei den Bosco Varagno.

Verschiedene Kehren helfen beim Aufstieg und langsam wird dabei die Vegetation lichter und der Wanderer ist nicht mehr geschützt; deshalb ist an den heißesten Stunden des Tages Vorsicht notwendig.

An 1810 m Höhe überschneidet sich der Saumpfad mit dem Weg 205 Sat, der von der Ortschaft Busa Verle beginnt und sie verlaufen gemeinsam weiter.

Den Gipfel erreicht man über eine letzte Querstrecke auf einem weniger deutlichen Weg in Richtung Nordost.

Am Gipfel des Pizzo di Levico (1908 m) befindet sich ein großes Gipfelkreuz auf dem Dach des Werks Spitz Verle. Achtung vor den Rissen, Löchern und Abgründen am Werk und Umgebung.

Rückkehr auf dem gleichen Wege.

  • signal_cellular_alt Difficoltà Media
  • straighten lunghezza 6.45 Km
  • schedule durata 3:00 h
  • arrow_drop_up dislivello 506 m
  • arrow_drop_down discesa 506 m
  • skip_next punto più alto 1842 m
  • skip_next punto più in basso 1414 m

Periodo consigliato:

gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Informazioni slla sicurezza:

Wanderung für Familien mit großen Kindern geeignet, wenn sie trainiert und an Wanderungen gewöhnt sind.

In den zentralen Stunden wandert man unter praller Sonne, vor allem an der südlich gelegenen Endstrecke des Saumpfades kurz vor dem Gipfel

Partenza

Parkplatz des Hotels Vezzena am Vezzena Pass

Coordinate

DD 45.978531999985 , 11.342656000008 DMS45° 58' 42.7152'' N 11° 20' 33.5616'' E

Arrivo

Gipfel des Pizzo di Levico

Come arrivare

Über die Hochebene von Folgaria oder die enge Straße des Menador, die aus Levico Terme im Valsugana-Tal kommt, zum Ort Monterovere fahren (1255 m). Von Monterovere in Richtung Vezzena-Pass weiterfahren (1402 m). Man parkt das Auto am gleichnamigen Hotel-Restaurant-Bar.

Parcheggio

Parkplatz des Hotels Vezzena am Vezzena Pass

-

[Non è prevista una guida per questo percorso.]

Offerte nelle Vicinanze
arrow_upward