fbpx Monte Baone Südgrat - Via del 92° Congresso
Monte Baone Südgrat - Via del 92° Congresso

Monte Baone Südgrat - Via del 92° Congresso

Foto da: Wolfgang Lauschensky

Herrliche Gratkletterei in leichtem Fels bis III- nach UIAA. Nur wenige eingerichtete Sicherungen. Es kann an Sanduhren und stabilen Baumstämmen gut alpin gesichert werden. Für eine seilfreie Begehung sollte der III. Schwierigkeitsgrat gut beherrscht werden.

Zustieg: Wenige Meter oberhalb des Parkplatzes führt links eine steile und schmale Gasse durch Olivenhaine 50 HM hinauf bis zu einer Wegkreuzung (hierher theoretisch auch mit dem PKW, es gibt aber praktisch keine Parkmöglichkeiten). Kurz gerade weiter bis unter die überhängenden Felsen des Monte Baone. Links auf einem Schotterweg leicht fallend entlang der Felswand bis zu einem markanten bunten Siphon und dem Wegweiser "Via 92° Congresso....". Gleich dahinter befindet sich etwas versteckt der Einstieg.

  • signal_cellular_alt Difficoltà Media
  • straighten lunghezza 3.81 Km
  • schedule durata 3:00 h
  • arrow_drop_up dislivello 300 m
  • arrow_drop_down discesa 300 m
  • skip_next punto più alto 480 m
  • skip_next punto più in basso 150 m

Periodo consigliato:

gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Informazioni slla sicurezza:

Kein gesicherter Klettersteig! Kein Wanderpfad! Klettergeschick und Kenntnis der Sicherungsmöglichkeiten nötig.

Partenza

Val Laghel

Coordinate

DD 45.924907 , 10.879297 DMS45° 55' 29.6652'' N 10° 52' 45.4692'' E

Arrivo

Cima Baone

Come arrivare

Auf der A22 bis Rovereto Sud, Richtung Gardasee auf der SS240 bis Nago und rechts bis Arco. Durch das Zentrum auf der Via del Calvario Richtung Laghel bis zum ersten Parkplatz nach der Burg.

Parcheggio

Parkplatz im Val Laghel.

Direzione da seguire

Via del 92° Congresso: Im dichten Buschwerk beginnen gleich die ersten einfachen Felsstufen(I°). Mit weißen Punkten markiert geht es gut gestuft zu einem geneigten Wasserrillenrücken (-II°). In mehreren kleinen Stufen über den griffigen Gratrücken auf eine kleine Scharte hinauf. Der Weg ist nun auch rotweißrot markiert. Wenige Meter Gehgelände und einfache Wandquerung (I°) bis unter eine steile Wand. Die Wand wird direkt (+III°) oder etwas rechts in einem abdrängenden, gestuften Riss (II°) durchklettert. Darüber nochmals nach rechts über eine gut griffige Wand (-III°) in eine bewachsene Abflachung. Über Schrofenstufen (I°) und eine gut gestufte Rinne (-II°) kommen wir zu einem kleinen bauchigen Riegel (III°). Im bewaldeten Gehgelände darüber rechts zu einem exponierten, leicht abdrängenden Felsquergang (III). Dahinter in einem kurzen Riss gerade hinauf. Einfache Schrofenstufen (I°) führen zu einem steilen Pfeiler (+II°) hinauf, der gut gestuft direkt überklettert wird. Danach leiten einfache Gratblöcke (I°) und Schrofenstufen zum interessanten Gipfelkreuz der Cima Baone hinauf.

Abstieg: Am bezeichneten Sentiero Turistico nordwärts auf einem Waldpfad über wenige Schrofen hinunter zur Abzweigung. Hier Richtung Laghel-Arco. Eine steile Straße führt nun zurück zum Ausgangspunkt.

Attrezzatura

Helm, Seil, 3 Expressschlingen, 3 Bandschlingen.

-

[Non è prevista una guida per questo percorso.]

Offerte nelle Vicinanze
arrow_upward