fbpx Val San Nicolò
Val San Nicolò

Val San Nicolò

Foto von: C.C. Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Eine Wanderung durch das schöne San Nicolò-Tal, das einst ein Weideland war, wovon die Scheunen und Hütten der Familien von Pozza zeugen.

Im Ortsteil "Meida" folgen Sie der Strada de Meida, die dann in Strada Ruf de Ruacia übergeht, und erreichen eine Brücke ("Pont de Garneté") über den "Ruf de Sèn Nicolò" Bach beim Restaurant Soldanella. Kurz vor der Brücke biegen Sie rechts in eine Schotterstraße ein, die zuerst leicht ansteigt, dann aber ziemlich steil wird, und gewinnt, mit Hilfe ein paar Kurven, an Höhe. Die Schotterstraße wird dann wieder eben und führt bis zur Straße, die rechts ins San Nicolò-Tal führt. An der Kapelle mit dem  Kruzifix angelangt, gehen Sie auf der linken Seite auf den Weg weiter, der zunächst eben und dann immer wieder bergauf verläuft, bis Sie bei der Ortschaft "Saùch" den Wald verlassen. Gehen Sie in Richtung Baita Ciampié (einzige Jausenstation, die im Winter geöffnet ist). 

  • signal_cellular_alt Schwierigkeit Schwer
  • straighten Länge 11.46 Km
  • schedule Dauer 4:15 h
  • arrow_drop_up Unterschied in der Höhe 433 m
  • arrow_drop_down Abstammung 433 m
  • skip_next Höchster Punkt 1807 m
  • skip_next Tiefster Punkt 1379 m

Empfohlener Zeitraum:

jan
feb
maart
apr
mei
juni
jul
aug
sept
okt
nov
dec

Sicherheitsinformation:

1. Planen Sie Ihre Tour aufgrund Ihrer körperlichen Kondition und informieren Sie sich über Wetter, Wegbedingungen und Lawinengefahr. 

2. Unternehmen Sie Ihre Touren nie alleine. Wenn möglich, wenden Sie sich an die Bergexperten.

3. Achten Sie stets auf die passende Kleidung und Ausrüstung (Bergschuhe, Schuhspikes und Wanderstöcke).

4. Informieren Sie jemanden über Ihre Tour, die geplante Rückkunft und eventuelle Routenänderungen.

5. Hetzen Sie nicht, sondern genießen Sie das Panorama und die Ruhe.

6. Im Zweifel, kehren Sie um.

7. Betreten Sie weder Langlaufloipen noch Skipisten.

8. Schützen Sie die Umwelt und nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit nach Hause.

9. Halten Sie Ihren Vierbeiner stets an der Leine.

10. Leisten Sie im Notfall Hilfe. Wenn eine Rettung erforderlich ist, rufen Sie die Euro-Notrufnummer 112 an.

Abfahrt

Meida (Pozza di Fassa)

Koordinaten

DD 46.424289 , 11.699646 DMS46° 25' 27.4404'' N 11° 41' 58.7256'' E

ich komme an

Val San Nicolò

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel der Trentino Trasporti im Val di Fassa:

  • Linienbus Nr. 101 Canazei - Cavalese - Trento
  • Linienbus Nr. 104 Cavalese - Auer - Trento
  • Linienbus Nr. 123 Moena - San Pellegrino Pass - Falcade

Öffentliche Verkehrsmittel der SAD im Val di Fassa:

  • Linienbus Nr. 180 Pozza di Fassa - Vigo di Fassa - Karerpass - Bozen

- Nächstgelegene Bushaltestelle (Trentino Trasporti/SAD): Pozza di Fassa > Pera (Vac)

- Nächstgelegene Skibushaltestelle: Pozza di Fassa > Impianti Buffaure

Wie kommt man

Die bequemsten Zufahrtsstraßen ins Tal, von der A22, der Brennerautobahn kommend:

  • Ausfahrt Neumarkt/Auer: S.S. 48 der Dolomiten - San Lugano Pass - Val di Fiemme - Val di Fassa/Fassatal (Entfernung 45 km). Von der Umfahrung in Moena (Handwerkerzone) in Richtung Canazei
  • Ausfahrt Bozen Nord: S.S. 241 die Große Dolomitenstraße - Karerpass - Vigo di Fassa/Fassatal (Entfernung 40 km). Von Vigo gegen Norden in Richtung Canazei, gegen Süden in Richtung Soraga di Fassa und Moena

Andere Anfahrtswege in das Val di Fassa:

  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo und S.P. 346 San Pellegrino Pass - Moena (Val di Fassa). Von der Umfahrung in Moena in Richtung Canazei
  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo/Alleghe/Rocca Pietore. S.P. 641 Fedaia Pass - Canazei
  • von Arabba S.S. 48 Pordoijoch - Canazei
  • vom Grödnertal S.S. 242 Sellajoch - Canazei

Parken

Parkplatz vor dem Hotel Valacia in "Meida".

Richtung zu folgen

Im Ortsteil "Meida" folgt man der Strada de Meida.

Der Rückweg erfolgt auf derselben Strecke.  Es besteht die Möglichkeit, mit der Rodel zurück zu fahren. Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke vorhanden.

Achtung: Skifahrer (Skitouren), Schneemobilen und Schlitten über die Wanderwege.

Ausrüstung

Passen Sie Ihre Kleidung und Ausstattung (Bergschuhe, Schuhspikes und Wanderstöcke) dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der Länge Ihrer Wanderung an. Führen Sie in einem Rucksack alle Dinge mit sich, die für einen eventuellen Notfall erforderlich (auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung).

Die angegebenen Wanderwege werden hauptsächlich durch die Fußspuren vorbeigehender Wanderer markiert. Es ist weder ein täglicher noch periodischer Instandhaltungs- oder Präparierungsdienst vorgesehen. Außerdem ist keine Wegbeschilderung angebracht. Auch wenn vorgesehen, erfolgt dennoch keine tägliche Wegpräparierung durch die Schneekatzen, sondern nur periodisch und nach heftigen Schneefällen, wobei eisige und rutschige Stellen nicht ausgeschlossen sind, vor allem was schattige Wegstrecken anbelangt. Es wird daher empfohlen stets darauf zu achten, wo man hintritt und mit der geeigneten Ausrüstung ausgestattet zu sein. 

-

[Für diese Route gibt es keinen Reiseleiter.]

Angebote in der Nähe
arrow_upward