fbpx Von Capriana zur Pra del Manz bis Altrei
Von Capriana zur Pra del Manz bis Altrei

Von Capriana zur Pra del Manz bis Altrei

Foto von: K. Predazzer

Der Winterspaziergang schlechthin für die Einwohner von Capriana; leicht, sonnig und fast flach.

Weg am Rande des Naturparks Trudner Horn auf einer im Winter für den Verkehr gesperrten Straße. Auf dem Weg können Sie verschiedene Baumarten wie Laub- und Nadelbäume sehen. Der Panoramablick umschließt die Gipfel der Lagorai-Kette und des Val di Cembra mit seinen Porphyrsteinbrüchen und den charakteristischen Weinbergen von Müller Thurgau.

  • signal_cellular_alt Schwierigkeit Einfach
  • straighten Länge 10.47 Km
  • schedule Dauer 3:00 h
  • arrow_drop_up Unterschied in der Höhe 165 m
  • arrow_drop_down Abstammung 165 m
  • skip_next Höchster Punkt 1224 m
  • skip_next Tiefster Punkt 1061 m

Empfohlener Zeitraum:

jan
feb
maart
apr
mei
juni
jul
aug
sept
okt
nov
dec

Sicherheitsinformation:

Sie sollten gewohnt sein, sich auf unregelmäßigem Boden in den Bergen zu bewegen. Es kann vorkommen, dass der Weg nicht schneefrei ist. Bei frischem Schnee empfehlen wir der Gebrauch von Schuhkrallen. Achten Sie bei frostigem Wetter besonders auf eventuelle vereiste Stellen.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Abfahrt

Capriana

Koordinaten

DD 46.268335 , 11.338644 DMS46° 16' 6.0060'' N 11° 20' 19.1184'' E

ich komme an

Altrei

Öffentliche Verkehrsmittel

Trentino Trasporti Linienbusse verbinden Val di Fiemme mit Capriana.

Wie kommt man

Von Cavalese und Predazzo fahren Sie auf der SS 612 in Richtung Val di Cembra. Nehmen Sie dann die Straße rechts (SP 51), die nach Capriana führt, und folgen Sie den Schildern nach Pra dal Manz.

Parken

Am Startpunkt oder etwas weiter bei dem Porphyrsteinbruch.

Richtung zu folgen

Zu Beginn des Spaziergangs überqueren Sie den "Porphyrsteinbruch", aus dem die Steine ​​gewonnen werden, mit denen die Straßen gepflastert werden. Setzen Sie dann den Spaziergang teilweise im Schatten der schottischen Kiefern und Birken fort. Sie erreichen Pra del Manz mit seinem üppigen Lärchenwald und dem farbenfrohen Spielplatz Giocabosco. Wenn Sie den Weg zwischen imposanten roten und weißen Tannen fortsetzen, erreichen Sie das charakteristische Dorf Altrei, das einen Blick auf das Val di Cembra bietet. In der Ferne sehen Sie den Monte Bondone, den Berg über der Stadt Trient.

Die Rückkehr erfolgt auf derselben Route.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und warme Winterkleidung.

-

[Für diese Route gibt es keinen Reiseleiter.]

Angebote in der Nähe
arrow_upward