fbpx Das Via Imperiale von Andalo bis nach Spormaggiore
Das Via Imperiale von Andalo bis nach Spormaggiore

Das Via Imperiale von Andalo bis nach Spormaggiore

Foto von: ph. Frizzera

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und virtuelle Erfahrung inmitten Natur, Kunst und Bergtraditionen. 

Das "Via Imperiale", also Via Traversa genannt, ist ein alter römischer Weg, eine ganz wichtige Verbindung zu dem Via Francigena, durch das Val di Non, die Judicarien und bis zum Gardasee. Hier wird die Strecke Andalo - Spormaggiore beschreibt.

  • signal_cellular_alt Schwierigkeit Durchschnitt
  • straighten Länge 8.83 Km
  • schedule Dauer 2:34 h
  • arrow_drop_up Unterschied in der Höhe 119 m
  • arrow_drop_down Abstammung 569 m
  • skip_next Höchster Punkt 1047 m
  • skip_next Tiefster Punkt 525 m

Empfohlener Zeitraum:

jan
feb
maart
apr
mei
juni
jul
aug
sept
okt
nov
dec

Sicherheitsinformation:

#VorsichtInDenBergen

 

Route im Voraus eingehend planen

Sinnvoll ist, sich die zu begehenden Wege zu notieren und dabei vor allem auf Abzweigungen und Kreuzungen zu achten. Auch die Rastmöglichkeiten entlang der Strecke sollte man bedenken und einplanen. Wenn man die Route herunterlädt, kann man sie auch offline anschauen.

Umwelt achten und Route nach den eigenen Fähigkeiten auswählen

Ein oberstes Gebot beim Wandern in den Bergen gilt natürlich der Sauberkeit: nichts zurücklassen! Und bevor man sich auf den Weg macht, sollte man die Länge der Strecke, die Höhenunterschiede und eventuelle technische Schwierigkeiten bedenken.

Geeignete Kleidung und Ausrüstung wählen

Wenn man in den Bergen unterwegs ist, sind Wanderschuhe, Wasserflasche, eine Regenjacke, Proviant, eine Stirnlampe und ein Erste-Hilfe-Set unerlässlich. Und beim Klettern, sei es auf einem Klettersteig oder an der Wand, gehört selbstverständlich die richtige technische Ausrüstung dazu.

Auf den Wetterbericht achten

Ein Blick auf den Wetterbericht ist obligatorisch, und die regionale oder lokale Ausgabe kann detailliertere Informationen enthalten. Besondere Aufmerksamkeit muss man der Vorhersage schenken, wenn man sich einen Klettersteig vornimmt, denn hier ist eine stabile Wetterlage Voraussetzung für den Aufbruch.

In Gesellschaft ist man sicherer unterwegs

Denn so kann man bei Schwierigkeiten auf gegenseitige Hilfe zählen. Wenn man allein ist, kann in den Bergen selbst eine kleine Verstauchung zum Problem werden.

Über das Vorhaben Bescheid sagen

Am besten informiert man Freunde, Verwandte oder Hüttenwirte über die geplante Route und die voraussichtliche Rückkehrzeit. Im Notfall können diese Mitteilungen entscheidend sein.

Sich den Profis der Berge anvertrauen

Von Bergführern, Hüttenwirten oder Wanderleitern kann man ebenso verlässliche wie nützliche Informationen über die Umweltbedingungen auf den Bergrouten erhalten.

Auf Beschilderungen und Markierungen achten

Aufgepasst auf die Wegweiser der Wanderwege (Nummer und Zielort) und die rot-weißen Markierungen entlang der Strecke. Und eine Karte, in der die Route eingezeichnet ist, sollte man in jedem Fall unbedingt dabeihaben (in Papierform oder digital).

Manchmal lieber umkehren

Falls sich Anzeichen von Müdigkeit und Überanstrengung zeigen, Zweifel über die Strecke auftauchen oder das Wetter sich verschlechtert, ist es besser, umzukehren und den bekannten Weg zurückzugehen, als sich weiter ins Ungewisse vorzuwagen.

Bei Notfällen die Nummer 112 anrufen

Wenn man einen Not- oder Unfall meldet, muss man die genaue Stelle des Geschehens, die Art der Unternehmung, die Anzahl der beteiligten Personen und deren Zustand und die aktuellen Wetterbedingungen angeben, sowie die Telefonnummer, von der man anruft

Abfahrt

Andalo Life Park

Koordinaten

DD 46.16932 , 11.00613 DMS46° 10' 9.5520'' N 11° 0' 22.0680'' E

ich komme an

Spormaggiore

Öffentliche Verkehrsmittel

Trentino Trasporti - Linie 611: Strecke Trento - Mezzolombardo mit lokalem Zug, Strecke Mezzolombardo - Andalo mit dem Bus. 

Wie kommt man

Aus dem Norden: an dem Kreisverkehr bei der Autobahnausfahrt San Michele all'Adige fährst du rechts Richtung Mezzolombardo: du fährst dann durch das ganze Dorf und rechts dann links, Richtung Fai della Paganella - Andalo (SP 64).

Aus dem Süden: Autobahnausfahrt Trento nord und weiter in Richtung Val di Non und Altopiano della Paganella; nach dem langen Tunnel bei Mezzolombardo, biegst du rechts Richtung Fai della Paganella una Andalo (SP 64) ab.

Parken

Andalo Life Park

Richtung zu folgen

Von Andalo Life Park (Sportzentrum) gehst du fast flach zu Priori und weiter abwärts zur Thomaskirche in der Nähe von Cavedago; du läufst dann durch das Sporeggiotal bis zu deinem Ziel, Spormaggiore.

Einige Nebenstrecken bringen dich zur kompletten Entdeckung der Gebieten; auf den verschiedenen Wegen findest Du auch Infotafeln mit QR Code.

Ausrüstung

Warme Kleidung, feste Schuhe, evtl. Stöcke.

-

[Für diese Route gibt es keinen Reiseleiter.]

Angebote in der Nähe
arrow_upward