fbpx Wanderung zur Schutzhütte Pradidali
Wanderung zur Schutzhütte Pradidali

Wanderung zur Schutzhütte Pradidali

Foto von: TRACCIAtour SRL 

Lernen Sie die unendlichen Horizonte der Dolomiten der Pale di San Martino kennen.

Die Schutzhütte Pradidali liegt am Fuß der eindrucksvollen Steilwände der Cima Canali, Cima di Ball, Sass Maor, wahren Meisterwerken der Natur.

  • signal_cellular_alt Schwierigkeit Schwer
  • straighten Länge 10.41 Km
  • schedule Dauer 5:30 h
  • arrow_drop_up Unterschied in der Höhe 1250 m
  • arrow_drop_down Abstammung 1250 m
  • skip_next Höchster Punkt 2263 m
  • skip_next Tiefster Punkt 1202 m

Empfohlener Zeitraum:

jan
feb
maart
apr
mei
juni
jul
aug
sept
okt
nov
dec

Sicherheitsinformation:

Die mit der Wegmarkierung 709 gekennzeichnete Strecke zur Schutzhütte Pradidali führt teils durch steiniges Gelände mit Vorsprüngen, Rampen und Felsbändern aus Dolomitgestein. Einige Passagen sind daher exponiert, wenngleich generell durch Brüstungen und Handläufe aus Metall gut geschützt.

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Abfahrt

Ortschaft Cant del Gal (1175m)

Koordinaten

DD 46.218249 , 11.877255 DMS46° 13' 5.6964'' N 11° 52' 38.1180'' E

ich komme an

Schutzhütte Pradidali (2278m)

Öffentliche Verkehrsmittel

www.ttesercizio.it

 

Wie kommt man

Auf der SS50 fährt man nach Fiera di Primiero. In Tonadico wechselt man auf die SS347 in Richtung Passo Cereda, Val Canali. Auf der Höhe von Castelpietra biegt man links zum Val Canali und parkt das Auto in der Nähe der Ortschaft Cant del Gal (1175m).

Parken

Ortschaft Cant del Gal (1175m).

Richtung zu folgen

Vom Parkplatz aus folgt man der Wegmarkierung 709 in Richtung der Schutzhütte Pradidali. Anfangs folgt man einer Forststraße, die dann in einen Pfad mündet, der sich durch das Val Pradidali zieht. An dem rechts abgehenden Pfad zur Malga Pradidali vorbeigehen und weiter der Markierung 709 folgen.

In ca. 1640m Höhe erreicht man eine Verzweigung in der Ortschaft Pedemonte. Dort bleibt man auf dem Weg mit der Markierung 709 und lässt den Pfad 719 hinter sich, der auf der linken Seite abzweigt.

Der Pfad steigt steil im Zickzack den Hang hinauf und überwindet einige Felsstufen. Die Strecke ist im zweiten Abschnitt teilweise exponiert, jedoch bestens gesichert mit metallischen Handläufen. In 1930 m Höhe erreicht man die Verzweigung „Sentiero Riccardo Simon“. Man lässt rechts die Abzweigung zum Klettersteig Sadole – Bivacco Minazio hinter sich und geht geradeaus weiter auf dem Pfad, der sich über steile, grasbewachsene Hänge, Felsvorsprünge und teils über Geröll zieht.

Der letzte Abschnitt in der Mitte der Senke führt zur Schutzhütte Pradidali, die links leicht abseits des Pfads 709 liegt.

Der Rückweg folgt der gleichen Strecke.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Windjacke, Kleidungsstücke zum Wechseln. Sinnvoll sind Teleskopwanderstöcke.

-

[Für diese Route gibt es keinen Reiseleiter.]

Angebote in der Nähe
arrow_upward