fbpx Berghütten-Rundtour (Vallesinella-Casinei-Tuckett-Brentei)
Berghütten-Rundtour (Vallesinella-Casinei-Tuckett-Brentei)

Berghütten-Rundtour (Vallesinella-Casinei-Tuckett-Brentei)

Foto von: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA

Berühmter Rundweg zum Erwandern und Kennenlernen der bekanntesten Berghütten der Brentadolomiten - Casinei, Tuckett und Brentei. Spektakuläre Aussicht auf den majestätischen „Crozzon di Brenta“.

  • signal_cellular_alt Schwierigkeit Durchschnitt
  • straighten Länge 15.49 Km
  • schedule Dauer 6:00 h
  • arrow_drop_up Unterschied in der Höhe 1166 m
  • arrow_drop_down Abstammung 1166 m
  • skip_next Höchster Punkt 2239 m
  • skip_next Tiefster Punkt 1522 m

Empfohlener Zeitraum:

jan
feb
maart
apr
mei
juni
jul
aug
sept
okt
nov
dec

Sicherheitsinformation:

Wegzeichen 382, 317b, 317, 328, 318.

Für nicht schwindelfreie Personen: auf dem Weg gibt es exponierte Abschnitte in der Nähe der Berghütte Brentei.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Abfahrt

Von Palù in Madonna di Campiglio zur Berghütte Vallesinella

Koordinaten

DD 46.206489 , 10.851762 DMS46° 12' 23.3604'' N 10° 51' 6.3432'' E

ich komme an

Berghütte Vallesinella

Öffentliche Verkehrsmittel

Während der Sommer-Saison Shuttle-Bus ab dem Zentrum von Madonna di Campiglio (Piazza Brenta Alta) nach Campiglio Süd und zum Vallesinella (Ende Juni bis Anfang September). Fahrpläne und Preise für den Sommer-Service finden Sie online oder in dem  beim Fremdenverkehrsbüro in Via Pradalago 4 erhältlichen Fahrplanheft.

Wie kommt man

In Madonna di Campiglio angelangt, den Hinweisen nach Campiglio Süd folgen.
Von hier aus kann man entweder weiterfahren oder die Spinale-Seilbahn nehmen, wo man parken und den Anschluss zu dem nach Vallesinella führenden Shuttle-Bus nehmen kann, oder man fährt von Palù weiter zur Berghütte Vallesinella (dabei bitte die zeitliche Begrenzungen und die Regeln des Sommerverkehrsservice beachten).

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz an der Abfahrtsstation der Spinale-Seilbahn (Anschluss an den Direkt-Shuttle nach Vallesinella). Wenn Sie Ihre Tour hingegen an der Berghütte Vallesinella beginnen möchten, finden Sie dort einen großen, gebührenpflichtigen Parkplatz mit begrenzten Parkmöglichkeiten und eingeschränktem Verkehr.
Aus Richtung Grostè-Pass: großer, gebührenpflichtiger Parkplatz an der Abfahrtsstation der Grostè-Seilbahn.

Richtung zu folgen

Vom Platz der Berghütte Vallesinella geht man ein paar Hundert Meter bergauf und hält sich links, Richtung Norden, bis zur Abfahrtsstation der Schwebebahn. Dann die Schotterstraße verlassen und nach links in den Weg 382 einbiegen, der allmählich ansteigt und zur Alm der Malga Vallesinella di Sopra führt.
Die Alm überqueren und in der Nähe der Kreuzung den Weg 382 verlassen und stattdessen den Weg 317b einschlagen. Nachdem man die Malga hinter sich gelassen hat, geht man im Wald weiter bergauf und gewinnt allmählich an Höhe, bis man die Berghütte Casinei erreicht.
Links in den Weg 317 einbiegen; nach einem eher ebenen Anfangsabschnitt geht es steil bergauf, zuerst über den Wegabschnitt „Calvario del Tuckett“ und danach über die Rampen, die zur Berghütte Tuckett führen. (Zur Berghütte gelangt man alternativ auch, indem man vom Grostè-Pass die Grostè-Seilbahn nimmt und dann über den Weg 316 geht.) Von der Berghütte Tuckett geht man wenige Dutzend Meter zurück Richtung Tal und Richtung Osten auf dem Weg 328. Über einen an großen Felsblöcken vorbeiführenden, abfallenden Wegabschnitt gelangt man zur Sella del Fridolin, einer charakteristischen Wiese zwischen den Tälern Vallesinella und Val Brenta. Wenn man zwischen den Latschenkiefern weiter bergab geht, gelangt man zum Weg 318, der direkt vom Vallesinella aufsteigt (Arnaldo-Bogani-Weg). Diesen Weg bergauf gehen. Er führtüber abwechselnd bergauf und bergab führende Wegabschnitte an den Westhügeln des Val Brenta entlang.   
Nachdem man einige exponierte, aber mit Stahlseilen gesicherte Abschnitte, den in den Fels gehauenen Tunnel und einen oft beschneiten Kanal passiert hat, gelangt man in kurzer Zeit zur Brentei-Ebene und zur Berghütte „Maria e Alberto ai Brentei“ (Sommer 2020: geschlossen).

Hier befinden Sie sich im Herzen der Brenta Dolomiten und können den Zauber des Bergsteigens und seiner Geschichte erleben. Zurück geht man wieder über den Weg 318 und dann, nach der Kreuzung mit dem Weg 328, allmählich bergab bis zur Berghütte Casinei. Von hier geht man über den Weg 317 direkt steil bergab zur Berghütte Vallesinella.

Ausrüstung

Wir empfehlen Berg-/Wanderschuhe, eine Kopfbedeckung. Sonnencreme und eine wetterfeste Jacke.

-

[Für diese Route gibt es keinen Reiseleiter.]

Angebote in der Nähe
arrow_upward